mikons
mikons
  • Ein Haus - Ein Jahrhundert

    Ein Haus - Ein Jahrhundert

    2D / 3D Animationsfilm
    Ein Haus - Ein Jahrhundert (Teil 1) ist ein 2D / 3D Animationsfilm über ein Haus und dessen Bewohner im Wandel der Jahre. Mit einem ganz eigenen Stil und liebevollen Details erzählt der 10 Minütige Film das Schicksal der Familie Betzel ... Read more

  • My Way 1 & 2

    My Way 1 & 2

    "My Way 1" und "My Way 2" sind interaktive 2D Animationsfilme, welche sich mit dem Thema der richtigen Berufswahl befassen. Read more

  • Charakter Design

    Charakter Design

    Niedlich, zornig oder doch lieber hilfsbereit?
    Angefangen bei ersten Entwürfen, bis hin zur digitalen Aufbereitung und Rigging der Figuren, jede braucht ihren eigenen "Charakter". Read more

  • childwood

    childwood

    childwood ist eine Augmented Reality-App (Prototyp) zur Visulasierung von 2D-Animation auf einem 3D Buch im abstrakten Scherenschnitt-Stil. Read more

  • Kurze Animationen

    Kurze Animationen

    Verschiedene kurze Animationsprojekte (Charakter Animation & Motion Design) zu verschiedenen Themen. Read more

Projekt Studium

Art interaktive Klanginstallation

Kategorie Other

Darkroom

Darkroom ist der verheißungsvolle Titel einer interaktiven Klanginstallation, welche an der Werkschau 2013/2014 Hochschule Offenburg aufgebaut war. Der Nutzer konnte nach der Betätigung eines Push-Buttons den interaktiven Raum betreten und fand sich in einer Welt aus Schwarzlicht, überirdischer Klänge, Neonfarbener Planeten und vieler Möglichkeiten zum mitmachen wieder.

Ziel war es, durch die Benutzung verschiedener "Auslöser-Buttons" (Drücken, Schlagen, Öffnen, Drehen ...) mit Hilfe von weiteren Personen ein persönliches Klangbild des bizarren Raumes zu erstellen. Untermalt wurde die Szenerie durch verschiedenen Lichter, welche sich ebenfalls erst nach Benutzen eines Knopfen angeschaltet haben. Sowohl Licht als auch Sound verstummten selbstständig nach dem Abspielen.

 

 

Mein Arbeitsbereich bei diesem Projekt war in erster Linie die Programmierung der Installation. Um diese umsetzen zu können war es weiterhin notwendig die einzelnen Komponenten der Installation in klein nachzubauen, um die Programmierung zu testen und anzupassen. Die finale Programmierung wurde gemeinsam mit Jana Leutenegger und Sarah Weber sowie unter der Leitung von Stefan Kolbe umgesetzt.

Umsetzung

Darkroom wurde mit Hilfe von kleinen Arduinos umgesetzt. Diese wurde mittels des mit gelieferten Editor programmiert. Weiterhin wurden verschiedenen Materialien als Buttons und Leuchtmaterial verwendet (Frisbee-Scheiben, Kisten, Lichterketten, LEDs [...]). Zur endgültigen Soundausgabe der Buttons wurde noch ein Numpad gehackt und die Tasten dessen neu zugewiesen.

Der Raum der Installion selbst wurde mit schwarzen Stoffen verdunkelt und mit neonfarbenen Elementen, wie zum Beispiel Planeten und Klebeband, dekoriert.

 

Darkroom

Presse

Darkroom wurde in folgenden Medien erwähnt bzw. gezeigt:

Mittelbadische Presse (17.02.2014) - Von Ölkreide bis Schwarzlichtn

Team

Organisation: Dominik Gerspacher
Plakat: Stephanie Schnell
Sponsoren Betreuuung: Stephanie Schnell, Dominik Gerspacher
Programmierung:Jana Leutenegger, Sarah Weber, Miriam Konstanzer
Raum Gestaltung:Stephanie Schnell, Anna Bartel
Sound Gestaltung: Anna Bartel
Keyboad-Hack: Anna Bartel
Making-of: Daniel Kühn
Elektrotechnischer Aufbau: Anna Bartel, Daniel Kühn, Dominik Gerspacher, Jana Leutenegger, Stephanie Schnell, Sarah Weber, Miriam Konstanzer

Betreut durch Prof. Sabine Hirtes und Stefan Kolbe an der Hochschule Offenburg 2013/2014.